Kunden-Service

Entwicklung
von der Idee zur vollendeten Verpackung

pap

Wir stehen Ihnen bei der Entwicklung neuer Verpackungen und Weiterentwicklung bestehender Produkte mit all unserer Erfahrung zur Seite.

Modernste CAD-Software und hochwertige Musterplotter in unserem Hause sorgen für fassbare Ergebnisse zu einem frühen Zeitpunkt der Entwicklungsphase. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Auf Wunsch stellen wir unseren Kunden bereits in einem frühen Stadium originalgetreue Muster in Auflagenmaterial zur Verfügung.

So gewinnen Sie schon frühzeitig einen realistischen Eindruck von Optik und Haptik der gewünschten Verpackung. Wirkung und Funktion des späteren Produktes kann somit frühzeitig überprüft werden, um mögliche Weiterentwicklungen einzubringen.

Entwicklung bedeutet für uns partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Und das heißt auch schnell und flexibel auf Ihre Wünsche zu reagieren – in jeder Phase des Entwicklungs- und Produktionsprozesses.

1

Druckvorstufe
Datenhandling vom Pixel zum Punkt

Fließende Übergänge an den entscheidenden Schnittstellen des Datentransfers garantieren einen reibungslosen Produktionsablauf.
Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter sind mit allen Finessen moderner Drucktechnik vertraut und setzen sich schon in der Druckvorbereitung für ein optimales Ergebnis ein.

Dank aktueller Hard- und Software erreichen wir ein flexibles Datenhandling und einen reibungslosen Datenfluss von Ihnen zu uns. Ein breites Spektrum an Layoutsoftware unterstützt die Datenübernahme aus allen gängigen Formaten.

Datenübernahme

Um eine möglichst reibungslose Übernahme der gelieferten Daten zu gewährleisten und Fehlerquellen zu minimieren, bitten wir Sie, die folgenden Punkte zu beachten:Schriften:

Alle verwendeten Schriften sollten im Dokument eingebettet oder in Kurven/Pfade umgewandelt sein. Liefern Sie zur Sicherheit alle verwendeten Schriften mit. Mitgelieferte Fonts verwenden wir nur zur Auftragsabwicklung.

Bilder:

Achten Sie darauf, dass alle Bilder im CMYK-Format abgespeichert wurden. Es dürfen keine RBG-Bilder im Dokument und in verknüpften Dateien vorhanden sein. Die Bilder benötigen eine Auflösung von mindestens 300 dpi bzw. Strichzeichnungen von 1200 dpi. Als Dateiformate sind hier EPS-, JPEG-, PSD- oder TIF Dateien möglich. Bildauflösungen von z. B. 72 dpi sind für den Offset-Druck nicht ausreichend. Desweiteren sollten die Dateien nicht vorsepariert sein.

Farben:

Die Anzahl der zu druckenden Farben bitte in einer Farblegende angeben. Sonderfarbsysteme wie z. B Pantone / HKS immer mit den jeweiligen Nummern/Bezeichnungen benennen. Bei speziellen Hausfarben immer die exakte Farbbezeichnung und den Farbhersteller angeben. Sind keine Sonderfarben gewünscht, konvertieren Sie bitte alle Sonderfarben in CMYK. Bitte alle nicht benötigten Farben aus dem Dokument löschen. Die Stanzkontur bitte in einer separaten Farbe anlegen und diese entsprechend benennen. Bei Veredelungen, wie Blind-/Hochprägung, Heissfolienprägung oder Sonderlackierungen, sind zusätzliche Farben/Ebenen mit entsprechenden Bezeichnungen anzulegen. Farbprofile bitte nur nach Rücksprache einbetten, da diese sonst nicht verwendet werden. Beim Zusammendruck darf die Summe aller Farben 320% Flächendeckung nicht überschreiten.

Software/ Dateiformate:

– Illustrator – Freehand – InDesign – Photoshop
– ArtPro
– Acrobat PDF
– Dateien aus Programmen, die nich zur Erzeugung von Druckvorlagen vorgesehen sind (Word, Excel, Power Point etc.), können nicht verarbeitet werden.

Datenübertragung

– CD
– DVD
– FTP (Verbindungsdaten auf Anfrage)
– E-mail: speckmann@bernholz-gmbh.de

Ihr Ansprechpartner:

Oliver Speckmann
Telefon +49 (0)5221-9775-30
E-mail: speckmann@bernholz-gmbh.de